28.07.2017

Kanu

 

In den 1970-ern bauten meine Freunde und ich mehere Kanus, so etwa 8 oder 10, mit denen wir diverse Fahrten auf nicht allzu reißenden, ja eher friedlichen Flüssen unternahmen. Teils als Tagestouren, aber auch bis zu 2 Wochen waren wir unterwegs.

Die Kanus trugen problemlos 2 Personen samt dem Gepäck, das man braucht, um 14 Tage unterwegs zu sein -  Zelte, Proviant, Gitarre und so weiter. Sie waren dann 1978 sogar unentberliche, die Story tragende Requisiten in dem Heimatfilm "Wo's'n was los?" von Christian Gronau (Drehbuch, Kamera, Schnitt) und Ritchie Sanden (Drehbuch, Animation, Regie) mit dem unvergessenen und leider viel zu früh verstorbenen Mike Harker als Häuptling.

Plakat-stmelf mini.jpg